Unsere Ohren glühen und unsere Wangen sind apfelbäckchenrot wie auf dem Foto: Die so positive Aufnahme von „Titus und der verwunschene Wald“ bisher macht uns froh und stolz – und wir hoffen, dass wir mit dem Buch noch viele erreichen, die mit uns lachen und träumen und spinnen wollen.

Hier Ausschnitte aus den Kritiken der vergangenen Wochen:

„Wie man Märchen richtig erzählt, das kann man jetzt eben nicht mehr nur in der Akademie lernen, sondern schon beim Lesen dieses zauberhaft und hochgradig witzigen Buchs üben, das die klassischen Märchen ganz schön aufmischt.“ (Kulturmagazin Art. 5 III)

„Ein großartiger Humor und die schönen Bilder von Mirjam Zels tun ihr übriges, das Buch zu einem perfekten Weihnachtsgeschenk zu machen. Zum Vorlesen (ab sieben Jahren) ganz besonders geeignet, da auch Erwachsene hier ihren Spaß haben werden. Geheimtipp.“ (Stadtecho Bamberg)

„Großartiger Lesespaß, der humor- und fantasievoll mit altvertrauten Stoffen umgeht.“ (Familienmagazin Himbeer)

„So ist ‚Titus und der verwunschene Wald‘ zugleich ein originelles, spannendes, phantasieanstiftendes und vergnügliches Kinderbuch und ein charmant-verlockender Botschafter für die Märchenakademie.“ (Blog leselebenszeichen.de)

„Ein großer Spaß, zauberhaft, kess erzählt und stimmungsvoll illustriert!“ (die-buchberaterin.de)

„Das Projekt insgesamt und die Idee dahinter sind ganz toll. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.“ (www.jademond.de)

„All das macht ‚Titus und der verwunschene Wald‘ zu einem intelligenten Spaß für Märchenliebhaber, was-wäre-wenn-Frager, Geschichten-zu-Ende-Spinner und Abenteuersucher.“ (www.buchkind-blog.de)